PARTEIMITGLIEDER WOLLEN „DEUTSCHLAND“ STREICHEN

Radikalen-Aufstand an der Grünen-Basis

Kandidiert auf Platz 7 der Berliner Landesliste: Annkatrin Esser (23)Foto: instagram/bunteannka

Haarsträubend die Begründung: „Im Mittelpunkt unserer Politik steht der Mensch in seiner Würde und Freiheit. Und nicht Deutschland.“

Die Union ist empört. Der Thüringer CDU-Chef, Christian Hirte (44), bescheinigt den Grünen ein „problematisches Staatsverständnis“. Die Partei stelle „Staatsvolk, Staatsgebiet und Staatsgewalt infrage“.

Eine Gruppe von mehr als 300 Mitgliedern – darunter viele Landespolitiker aus Berlin – fordert in einem Änderungsantrag die Streichung des Wortes „Deutschland“ aus dem Titel des Grünen-Wahlprogramms.