LiteraTour Nord

Lesereise durch den Norden

LiteraTour Nord startet am 21. Oktober in Oldenburg

Autorinnen und Autoren der 27. LiteraTour Nord und ihre Lesungstermine stehen fest. Die Lesereise durch den Norden um den „Preis der LiteraTour Nord“ ist ein einmaliges Projekt von norddeutschen Kultureinrichtungen, Buchhandlungen, Universitäten, Hochschulen und der VGH-Stiftung.

Gemeinsam werden sechs deutschsprachige Autorinnen und Autoren eingeladen, ihre aktuellen Bücher vorzustellen, und zum Schluss wird der Preis an einen der Teilnehmer vergeben.

Die Preisträgerin des Deutschen Buchpreises 2018,  Inger-Maria Mahlke, startet die LiteraTour Nord. Die Lesung findet wegen des Andrangs im Sparkassen-Forum statt. © Dagmar Morath

Begleitend zu den Lesungen bieten die Professorinnen und Professoren, die auch die Lesungen moderieren, reguläre Veranstaltungen an ihren Universitäten und Hochschulen an. Die VGH-Stiftung Hannover fördert die LiteraTour Nord seit 2006. Sie stiftet nicht nur den mit 15.000 Euro dotierten Preis, sondern sichert durch ihre Partnerschaft das Fortbestehen des 1992 gegründeten Literaturprojektes.

Die Tour startet am Sonntagvormittag, 21. Oktober 2018 in Oldenburg mit Inger-Maria Mahlke und führt am selben Abend nach Bremen und an den folgenden vier Tagen nach Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover. In dieser Saison lesen: Inger-Maria Mahlke (Foto oben l.), 21. - 25. Oktober, Thomas Klupp (Foto r.), 11. - 15. November, Joachim Zelter (Foto unten l.), 2. - 6. Dezember, Saskia Hennig von Lange, 6. - 10. Januar 2019, Nino Haratischwili, 20. - 24. Januar 2019, und Steven Uhly, 3. - 7. Februar 2019. Die Lesungen finden im allgemeinen im Literaturhaus statt. 

Weitere Informationen zur Lesereise, den Autorinnen und Autoren unter literatournord.de.

Sigrid Lappe, Hannover Woche / Ute Micha, Presse Dienst Nord