HUawei auf der IFA 2018

Mit dem Titel “The Ultimate Power of Mobile AI” wird auf der IFA 2018 der neue System-on-a-Chip (SoC) Kirin 980 vorgestellt – die nächste Evolution der mobilen KI. Er ist der weltweit erste erhältlichen SoC, der mithilfe der 7nm-Fertigungstechnik der Taiwan Semiconductor Manufacturer Company (TSMC) hergestellt wird. Der Kirin 980 verbindet hervorragende Performance mit Effizienz, Konnektivität und Dual-NPU-Rechenleistung für künstliche Intelligenz.

„Letztes Jahr zeigten wir mit dem Kirin 970 die Möglichkeit einer On-Device-KI. Dieses Jahr präsentieren wir ein vielseitiges Powerhouse mit ausgezeichneten KI-Funktionen und einer hochmodernen Leistung,“ so Richard Yu, CEO der HUAWEI Consumer Business Group. „Ausgestattet mit einer komplett neuen CPU, GPU und Dual-NPU ist der Kirin 980 der ultimative SoC, um die Produktivitäts- und Entertainmentanwendungen der nächsten Generation anzutreiben.“

 

Absolute Überlegenheit

Die neuste TSMC 7nm-Fertigung ermöglicht es, beim Kirin 980 6,9 Milliarden Transistoren auf eine „Die“-Größe von 1 cm² zu packen, 1,6-mal mehr als bei der Generation zuvor. Im Vergleich zum 10nm-Prozess liefert der 7nm-Prozess eine um 20 Prozent verbesserte SoC-Leistung und eine um 40 Prozent verbesserte SoC-Effizienz.

Der Kirin 980 ist auch der erste SoC, der Cortex-A76-Kerne einbindet, die im Vergleich zur Vorgängergeneration um 75 Prozent leistungsfähiger und um 58 Prozent effizienter sind. In der Octa-Core-Konfiguration besteht die CPU im Kirin 980 aus zwei leistungsstarken sowie zwei hocheffizienten auf Cortex-A76 basierenden Kernen, sowie vier besonders effizienten Cortex-A55-Kernen. Um das volle Potenzial dieser einzigartigen Konfiguration auszuschöpfen, hat HUAWEI ein innovatives Kirin-CPU-Subsystem mit Flex-Scheduling-Technologie entwickelt. Dabei werden den passenden Kernen entsprechende Aufgaben zugewiesen. Jeweils zwei große Kerne decken Leistungsspitzen und kontinuierlich hohe Beanspruchung ab. Die leichten und alltäglichen Aufgaben erledigen die energieeffizienten Kerne. Der Kirin 980 läuft mit höheren Taktraten als sein Vorgänger und ermöglicht schnellere App-Startzeiten, optimiertes Multitasking und allgemein ein noch besseres Nutzererlebnis.

 

Da die Grafikansprüche mobiler Spiele in den letzten Jahren immens gestiegen sind, integriert HUAWEI die Mali-G76 GPU in den Kirin 980. Mit der neuen Technologie spielen wird der Spielspaß nicht nur besser, sondern auch länger: Die Mali-G76 bietet eine um 46 Prozent höhere Grafikleistung bei einer um 178 Prozent verbesserten Energieeffizienz im Vergleich zur Vorgängergeneration. Die Mali-G76 verfügt außerdem über eine innovative Clock-Boosting-Technologie, die die KI nutzt, um Arbeitslasten beim Spielen intelligent zu identifizieren und die Ressourcenzuweisung für eine optimale Leistung anzupassen.

 

Die branchenweit erste „Dual-Brain“- Power

Der neue Kirin SoC repräsentiert eine neue Ära der On-Device-KI. Die Dual-NPU des Kirin 980 verbessert das On-Device-KI-Erlebnis dank stärkerer Prozessorleistung und einer höheren Intelligenz. Die Synergie zwischen der Dual-NPU führt zu einer noch schnelleren Bilderkennungsfunktion – der Kirin 980 kann bis zu 4.500 Bilder pro Minute erkennen, 120 Prozent mehr als der Kirin 970. Dies beweist einmal mehr die Technologieführerschaft von HUAWEI bei On-Device-KI. Des Weiteren unterstützt der Kirin 980 die üblichen Frameworks wie Caffe, Tensorflow und Tensorflow lite und bietet eine Reihe von Werkzeugen, die die Entwicklung von On-Device-KI vereinfachen. Dadurch können Entwickler die führende Rechenleistung der Dual-NPU ganz einfach für ihre Projekte nutzen.

 

Voll ausgestatteter Bildprozessor

Mit dem Ziel, das beste Smartphone-Fotografie-Erlebnis zu bieten hat HUAWEI seinen proprietären Bildprozessor (Image Signal Processor; ISP) der vierten Generation in den SoC integriert. Zusätzlich zu der 46-prozentigen Verbesserung des Datendurchsatzes im Vergleich zum Vorgänger bietet der neue ISP auch eine bessere Unterstützung für Multi-Kamera-Konfigurationen sowie eine völlig neue HDR-Farbwiedergabe-Technologie. Diese kann den Bildkontrast so verändern, dass Objekte an verschiedenen Orten eines Bildes hervorgehoben werden können. Ferner verwendet der Kirin 980 eine Multi-Pass-Rauschunterdrückung, die Artefakte komplett entfernt ohne Bilddetails zu verwischen. Aufnahmen bei schwachem Licht erreichen so eine noch bessere Qualität. Eine weitere Neuerung des ISP ist die verbesserte Bewegungsverfolgung. Wenn Nutzer Aufnahmen von sich bewegenden Personen anfertigen, kann der ISP das Motiv immer noch mit einer 97,4-prozentigen Genauigkeit erkennen, sodass jeder Nutzer flüchtige Augenblicke mit Leichtigkeit festhalten kann.

 

Die wachsende Beliebtheit von Social Media-Plattformen mit Fokus auf Videos bringt einen Anstieg der Nachfrage nach Video-Capture-Funktionen mit sich. Auch darauf hat der Kirin 980 eine Antwort: Er verwendet eine neue Pipeline für die Verarbeitung von Videoaufnahmen, die es dem Kameramodul ermöglicht, Videos mit einer um 33 Prozent kürzeren Verzögerung aufzunehmen.

 

Weltklasse Konnektivität

Um den Nutzer von Kirin 980-angetriebenen Geräten die bestmögliche Konnektivität zu bieten, hat HUAWEI das weltweit erste Modem integriert, das LTE Cat.21 mit einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von 1,4 Gbit/s unterstützt.

Der Kirin 980 ist auch der erste SoC, der Cortex-A76-Kerne einbindet, die im Vergleich zur Vorgängergeneration um 75 Prozent leistungsfähiger und um 58 Prozent effizienter sind. In der Octa-Core-Konfiguration besteht die CPU im Kirin 980 aus zwei leistungsstarken sowie zwei hocheffizienten auf Cortex-A76 basierenden Kernen, sowie vier besonders effizienten Cortex-A55-Kernen. Um das volle Potenzial dieser einzigartigen Konfiguration auszuschöpfen, hat HUAWEI ein innovatives Kirin-CPU-Subsystem mit Flex-Scheduling-Technologie entwickelt. Dabei werden den passenden Kernen entsprechende Aufgaben zugewiesen. Jeweils zwei große Kerne decken Leistungsspitzen und kontinuierlich hohe Beanspruchung ab. Die leichten und alltäglichen Aufgaben erledigen die energieeffizienten Kerne. Der Kirin 980 läuft mit höheren Taktraten als sein Vorgänger und ermöglicht schnellere App-Startzeiten, optimiertes Multitasking und allgemein ein noch besseres Nutzererlebnis.

Da die Grafikansprüche mobiler Spiele in den letzten Jahren immens gestiegen sind, integriert HUAWEI die Mali-G76 GPU in den Kirin 980. Mit der neuen Technologie spielen wird der Spielspaß nicht nur besser, sondern auch länger: Die Mali-G76 bietet eine um 46 Prozent höhere Grafikleistung bei einer um 178 Prozent verbesserten Energieeffizienz im Vergleich zur Vorgängergeneration. Die Mali-G76 verfügt außerdem über eine innovative Clock-Boosting-Technologie, die die KI nutzt, um Arbeitslasten beim Spielen intelligent zu identifizieren und die Ressourcenzuweisung für eine optimale Leistung anzupassen.

 

Die branchenweit erste „Dual-Brain“- Power

 

Der neue Kirin SoC repräsentiert eine neue Ära der On-Device-KI. Die Dual-NPU des Kirin 980 verbessert das On-Device-KI-Erlebnis dank stärkerer Prozessorleistung und einer höheren Intelligenz. Die Synergie zwischen der Dual-NPU führt zu einer noch schnelleren Bilderkennungsfunktion – der Kirin 980 kann bis zu 4.500 Bilder pro Minute erkennen, 120 Prozent mehr als der Kirin 970. Dies beweist einmal mehr die Technologieführerschaft von HUAWEI bei On-Device-KI. Des Weiteren unterstützt der Kirin 980 die üblichen Frameworks wie Caffe, Tensorflow und Tensorflow lite und bietet eine Reihe von Werkzeugen, die die Entwicklung von On-Device-KI vereinfachen. Dadurch können Entwickler die führende Rechenleistung der Dual-NPU ganz einfach für ihre Projekte nutzen.

 

Bang & Olufsen präsentiert die Herbst/Winter 2018 Kollektion

Eine Auswahl an hochwertigen Lautsprechern und den neuesten kabellosen Headphones – inspiriert von weltweiten Fashion- und Interiortrends der kommenden Saison. Die HW18 Kollektion ist eine Hommage an die ausdrucksstarken Farben altertümlicher Welten, inspiriert von der Altstadt Marrakeschs mit ihrer zeitlosen Farbpalette, Texturen und Schattierungen – reich, warm und harmonisch. Die Produkte selbst stellen Vergangenheit und Zukunft einander gegenüber – neueste Technologie wird mit den Farben der Vergangenheit vereint, inspiriert von unseren Ursprüngen.

Die Farbpalette der HW18 Kollektion beinhaltet Dark Plum – ein satter, kräftiger Pflaumenton – angelehnt an die Früchte des Suks, antike Keramikkunst und marrokanische Teppiche; Terracotta, eine warme, erdige Schattierung. die an Wände und Fliesen aus Terrakotta, an Lehm und an Gewürze erinnert; und Limestone, eine leichte, natürliche Farbe, inspiriert von Sanddünen und dem Licht der Wüste.

Die Herbst/Winter 2018 Kollektion besteht aus folgenden Stücken:
⦁ Beoplay E6 – Ein leichter, kabelloser In-Ear Kopfhörer mit dem kraftvollen Bang & Olufsen Signature Sound und sicherem, ergonomischem Sitz für einen aktiven Lifestyle. Mit kräftigem Bass und einem Sound, dessen Power weit über die kompakte Größe hinausgeht, ist der Beoplay E6 in der Lage selbst den anspruchsvollsten Musikfan zu beeindrucken. Design von Jakob Wagner.
HW18 Farbe: Dark Plum

⦁ Earset – Kabellose Premium-Kopfhörer mit neuester Wireless Technologie. Für größtmöglichen Komfort konzipiert dank durchdachtem Sitz und anpassbarem Ohrbügel, ist das Earset genau das richtige für alle, die auch unterwegs Wert auf zum eigenen Lifestyle passendes, ikonisches Design legen.
HW18 Farbe: Limestone

⦁ Beoplay H9i – Ein luxuriöser, kabelloser Over-Ear Kopfhörer. Der Beoplay H9i vereint Active Noise Cancellation – aktive Geräuschunterdückung – und ein innovatives Touch-Interface aus Aluminium mit dem Bang & Olufsen Signature Sound. Kein Lärm, lediglich purer Sound. Design von Jakob Wagner.
HW18 Farben: Limestone, Terracotta

⦁ Beoplay P6 – Ein kraftvoller, portabler Bluetooth Speaker, entworfen von der preisgekrönten Designerin Cecilie Manz. Er bietet reichhaltigen, akustischen Ausdruck, die True360 Sound Funktion sorgt für die optimale Soundverteilung. Für jeden, der den bekannten Bang & Olufsen Signature Sound erfahren will, egal ob zu Hause oder weit davon entfernt.
HW18 Farben: Dark Plum, Limestone

Preise und Verfügbarkeit
Die UVPs für die HW18 Kollektion sind wie folgt:
Beoplay E6: EUR 299
Earset: EUR 299
Beoplay H9i: EUR 499
Beoplay P6: EUR 399

Segway-Ninebot schreitet voran

Segway-Ninebot schreitet voran mit erweiterter Produktpalette
Vorbestellung für neue Segway-Ninebot Consumer-Produkte angekündigt

 Segway-Ninebot, das weltweit führende Unternehmen im Bereich elektrischer Personentransport, wird an der IFA 2018 in Berlin teilnehmen und sein komplettes, vor kurzem erweitertes Produktportfolio präsentieren. Mit einem Sortiment von mehr als dreizehn Produkten ist SegwayNinebot für die Zukunft gerüstet. In einer Welt, in der die Städte immer mehr verschmutzt und staubelastet sind, ist es Zeit für einen Wandel. Segway-Ninebot bietet Lösungen für Transportarten im individuelle Nahverkehr an, die Mobilitätsprobleme lösen und den Alltag der Menschen mit Spaß und Komfort bereichern.
Auf dem 187 m² großen Stand bei der IFA für Consumer Electronics prätentiert Segway-Ninebot seinen neuesten Segway Drift W1 und gibt den Besuchern die Möglichkeit, die neuen e-Skates auf einer Teststrecke zu testen. Außerdem wird das neue Einrad Ninebot by Segway Z10 erstmals in Europa vorgestellt und der Segway Robot Loomo wird für den Verkauf an Endverbraucher erhältlich sein.

Segway Drift W1 e-Skates Der neue Segway Drift W1, der erst am 28. Juni angekündigt wurde, macht einfach nur Spaß, während man mühelos auf den selbstbalancierenden e-Skates bewegt. Der Drift W1 kann bis zu 12 km/h fahren und weist eine robuste Ausführung auf mit seinem Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung, den seitlichen Stoßfängern und der Schutzart IP54 gegen Wasser und Schlamm. Ideal, wenn man Spaß haben will im Park, auf dem Schulhof oder andere mit seinem fortgeschrittenem Fahrkönnen imponieren möchte. Der Segway Drift W1 ist ab sofort bei ausgewählten Händlern vorbestellbar.

Fotos G. Lachmann


CASIO stellt neueste PRO TREK Smartwatch vor

CASIO macht Boden gut mit der Smartwatch speziell für den Outdoor-Enthusiasten

Die Casio Computer Co., Ltd. und das Tochterunternehmen Casio Europe GmbH stellen heute die neueste Generation der PRO TREK Smart Serie vor. Die WSD-F30 ermöglicht die Nutzung von Offline-Karten und GPS-Protokollierung für bis zu drei aufeinanderfolgende Tage.

Mit der WSD-F10 kam 2016 die erste  Smartwatch von CASIO auf den Markt. Es war die erste speziell für den Outdoor-Enthusiasten mit einer Wasserdichtigkeit bis zu 50 Metern (5 Bar) und einer Robustheit, die militärischem Standard entspricht. Die WSD-F10 wurde auf Basis des Google Betriebssystems Android Wear (heute Wear OS by Google) konstruiert. Im Folgejahr stellte CASIO die PRO TREK Smart WSD-F20 vor. Die zweite Generation überzeugte die Outdoor-Liebhaber bereits mit GPS und Kartenfunktionalitäten.

Die neue WSD-F30 ist mit dem Erweiterungsmodus ausgestattet. Dieser ermöglicht, offline Farbkarten und GPS in der Uhr mit nur einer Aufladung bis zu drei Tagen zu nutzen. Im Erweiterungsmodus werden Zeit- und Messdaten kontinuierlich auf dem Monochrom-Display angezeigt, die Farbkarte erscheint mittels Tastendruck. Um in diesem Modus noch mehr Energie zu sparen, schaltet sich die Uhr nach einem, vom Nutzer festgelegten, Zeitplan von alleine in den Standby-Modus. Ausgehend vom Aktivitätenplan sorgt die Outdoor Smartwatch so für ein optimales Energiemanagement. Somit kann sich der Nutzer sowohl seinen aktuellen Standort auf der heruntergeladenen Karte anzeigen, als auch seine Aktivitäten trecken lassen.

Preis 549,- Euro


Thomson kommt mit zwei Kopfhörern mit aktivem Noise Cancelling

THOMSON auf der IFA in Halle 10.2

Wer sich ungestört dem Musikgenuss hingeben und dabei die Welt mit ihren Geräuschen außen vor lassen will, ist gut bedient mit einen Kopfhörer mit Noise-Cancelling. Thomson bringt gleich zwei neue Modelle auf den Markt, die Lärm und Geräusche aktiv unterdrücken. Zum einen den kleinen, platzsparenden In-Ear-Ohrhörer EAR3827NCL, der mit 3 Paar SilikonOhrpolstern in den Größen S, M und L ausgeliefert wird, zum anderen den On-Ear-Kopfhörer HED2307NCL.
Beim größeren, aber faltbaren On-Ear-Modell sorgen die gepolsterten Ohrmuscheln und der ebenfalls gepolsterte und verstellbare Kopfbügel für besonderen Tragekomfort. Dass sich die Muscheln auch noch verdrehen lassen, ist vor allem dann angenehm, wenn man den Kopfhörer zwischendurch ungenutzt nur um den Hals trägt. Beide Noise-Cancelling-Modelle haben eine integrierte Telefonfunktion mit Rufannahme und Mikrofon für Smartphones sowie eine Remotefunktion zum Steuern der Musik (Pause/Play/vorwärts/rückwärts), sofern dies vom Telefon unterstützt wird. Der vergoldete Klinkenstecker sorgt für ein sicheres Signal und einen besseren Klang, das USB-Ladekabel wird mitgeliefert.

Wer privat oder beruflich oft mit dem Flugzeug unterwegs ist, wird sich den beiden neuen Thomson-Modellen nicht nur über die On-Ear-Kopfhörer HED2307NCL sondern auch über die  kleine Transporttasche und vor allem über den beiliegenden Flugzeugadapter (2 x 3,5-mm-Stecker - 3,5-mm-Kupplung) freuen. Denn ohne ihn ist man nämlich vom bordeigenen Unterhaltungsprogramm schlichtweg ausgeschlossen!

In-Ear-Ohrhörer EAR3827NCL, Art.-Nr. 00132491, 79,99 EUR


Samsung: Zeit für Wearables?

Das Galaxy Note 9 wurde am 9. August in New York vorgestellt, und Samsung wird auf der IFA 2018 natürlich nicht fehlen. Nachdem der Hersteller die Gear Sport und Gear Fit2 Pro im vergangenen Jahr mit nach Berlin brachte, könnte es Zeit für zwei neue Modelle, die Gear S4 und Fit3, sein. Wahrscheinlich setzt Samsung hier erneut auf das eigene Betriebssystem Tizen.

Samsung könnte des Weiteren auch die neue Generation der Gear Icon X vorstellen, die sich an Menschen richtet, die viel unterwegs sind. Und das Galaxy Tab S4 steht ebenfalls in den Startlöchern. Samsung wird also eine Menge spannender Gadgets präsentieren können.

Samsung ist auch dieses Jahr wieder auf dem IFA Innovations Media Briefing (IMB) vertreten und freut sich auf die Gespräche mit Medienvertretern. Das IMB fand im Vorfeld der IFA in Berlin statt und bot Pressevertretern die Chance, sich schon vor der IFA über die größten Trends, Produktneuheiten und das Line Up der verschiedenen Hersteller zu informieren.

Interessierte können alle Informationen zu den Trendthemen aus dem Samsung Produktuniversum an Stand 4 erfahren. Wer nicht vor Ort sein kann, findet alle aktuellen Meldungen selbstverständlich auch hier im Samsung Newsroom.

Sony wird uns nicht vom Hocker hauen

Ist es noch etwas zu früh für das Xperia XZ3 und XZ3 Compact? Vielleicht schon, bedenkt man, dass das XZ2 Premium noch nicht einmal auf dem Markt ist. Das aber hat Sony noch nie davon abgehalten, Neues auf Messen zu präsentieren. Im vergangenem Jahr hat Sony neben dem smarten Lautsprecher mit dem tollen Namen LF-S50G auch ein neues Mittelklasse-Smartphone, das Xperia A1 Plus, vorgestellt.


IFA 2018: Shift AUTOMOTIVE - Die Roadmap zur Zukunft der Mobiltät

Branchenführer der Automobil- und Consumer Electronics-Industrie kommen am 4. und 5. September nach Berlin, um auf der erstmals stattfindenden Fachtagung SHIFT AUTOMOTIVE gemeinsam über die Zukunft der Mobilität zu diskutieren. In einer Reihe von Keynotes, Impulsreferaten, Podiumsdiskussionen und Workshops widmet sich die Veranstaltung den neuen Technologien, die die Definition von Mobilität grundlegend verändern werden.

Zu den bestätigten Keynotern und Diskussionsteilnehmern gehören:

John Schoenbeck, Leiter strategische Partnerschaften, BMW Designworks
Daniel Deparis, Leiter smartLabs, Daimler
Karima Delli, Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlaments und Gründerin des Europäischen Startup-Preises für Mobilität
Martin Beltrop, Director Emerging Products, Nokia
Prof Peter Wells, Cardiff Centre Automotive Industry Research
Rodney Williams, CEO, LISNR
Patrick Weissert, COO & Founder, German Autolabs
Timo Nuehrich, CEO, drive by

In den Panels werden unter anderem folgende Themen diskutiert:

„Vertraue mir, ich bin ein autonomes Auto“: Wie kann man einem selbstfahrenden Auto (wieder) vertrauen?
Integrierte Mobilität: das Stadt-Land-Gefälle
Autos für Fahrgäste bauen, nicht für Fahrer
„Es war nicht meine Schuld“: Wie versichert man ein Fahrzeug der nächsten Generation?
Die Veranstaltung beleuchtet Aspekte, die weit über technologische Durchbrüche hinausgehen und untersucht, ob der Konsument für den bevorstehenden Wandel bereit ist. Sehen Fahrer und Passagiere Verkehrsstörungen als Bedrohung oder Chance? Werden neue Technologien das Fahren komplexer machen? Was passiert, wenn Fahrer zu Passagieren werden? Sind Nutzer bereit, vom Besitz eines eigenen Autos zugunsten neuer Mobilitätsmodelle Abstand zu nehmen?

Shift AUTOMOTIVE ist eine halbjährliche Fachtagung, die von der IFA, der Messe Berlin, dem Genfer Automobilsalon und der Palexpo veranstaltet wird.

Hisense: ULED-TV U9D mit 5.376 Dimming-Zonen auf der IFA 2018

Setzt Hisense zum Rundumschlag im High-End-TV-Segment an? Der neue 4K ULED TV U9D  soll mit 5.376 Dimming-Zonen Bildqualität auf „Weltklasse-Niveau“ bieten. Der U9D wird auch auf der IFA 2018 ausgestellt.

Starker Auftritt von Hisense. Als offizieller Partner der FIFA WM 2018 in Russland nutzt der TV-Hersteller die Bühne der Global Partner Conference in Moskau um sein neustes TV-Flaggschiff vorzustellen. Rund sechs Jahre hat das Unternehmen an einer dynamischen Mehrzonen-Hintergrundbeleuchtung geforscht, die jetzt erstmals im ULED-TV U9D zum Einsatz kommt. 

Die Anzahl der Dimming-Zonen klingt mit 5.376 recht imposant. Das 4K Display im 16:9 Format mit 65 Zoll Diagonale hat eine Aufteilung von 96 x 56 Zonen. Damit ist ein dimmarer Bereich in etwa 1.5 x 1.5 cm groß. Das ist für ein LCD-Display auf jeden Fall beachtlich. Die Definition der „Dimming Zone“ ist jedoch ausschlaggebend, wie gut die finale Bildqualität des 4K Fernsehers sein wird.


 

IFA NEXT: Willkommen in der Zukunft!Innovation ist die DNA der IFA und die IFA 2018 gibt Innovationen eine eigene Bühne